Erfahrungsbericht zum Praktikum bei O&B

03.07.2017

In jedem Semester haben mehrere Studierende die Chance, sich bei uns im Rahmen eines Praktikums bzw. Praxissemesters ein Bild von dem abwechselungsreichen Job in einem Ingenieurbüro zu machen. Auch zum Wintersemester 2017/2018 suchen wir wieder motivierte angehende Ingenieure für unsere Fachbereiche Konstruktion, Automotive, Elektrotechnik und Vertrieb.

Um Ihnen einen kleinen Einblick zu geben, was Sie in einem Praktikum bei uns erwartet, haben wir dem ehemaligen Praktikanten Tobias Schmitz ein paar Fragen zu seinen Erlebnissen bei uns gestellt. Er studiert an der TH Köln Maschinenbau und hat sein Praxissemester bei uns im Bereich Konstruktion absolviert. Übrigens hat er nach seinem Praktikum zunächst als Werkstudent bei uns gearbeitet und schreibt aktuell seine Bachelorarbeit bei uns.


Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei Oehmichen & Bürgers entschieden?

Ich habe mich für ein Praktikum bei Oehmichen & Bürgers entschieden, weil ich ein besonders ausgeprägtes Interesse an der 3D-Konstruktion habe und diese Praktikumsstelle einfach ideal dafür ist. Die angebotene Pro/ENGINEER-Schulung war für mich ebenfalls ein großer Anreiz, mein Praktikum bei diesem Unternehmen absolvieren zu wollen. Neben der Tatsache, dass ich noch ein weiteres 3D-CAD-Programm lerne, gab es auch ein Zertifi kat für die Schulung. Am wichtigsten für mich waren jedoch die persönlichen Erfahrungen von Menschen, die bereits ein Praktikum bei Oehmichen & Bürgers gemacht haben. Dazu gibt es im Internet genug Portale, z.B. Kununu, mit persönlichen  Erfahrungsberichten und Benotungen. Bei überwiegend positiven Beiträgen zu dem Unternehmen war die Entscheidung nicht mehr schwer.

Wie waren die ersten Tage im Unternehmen?

Die ersten Tage waren natürlich besonders spannend, da ich viele neue Menschen kennen gelernt habe, mit denen ich die nächsten Monate in Projekten zusammen arbeiten durfte. Durch die CAD-Schulung fand ich einen guten Einstieg in das Praktikum. Durch gute Skripte und Übungsprojekte konnte ich das Gelernte sehr gut festigen.

Wie sah die Betreuung während des Praktikums aus?

Ich wurde in der ersten Zeit verstärkt von einem Mitarbeiter betreut, der mir alle organisatorischen Vorgänge gezeigt hat und mir geholfen hat, zurecht zu kommen. Nach der Schulung und der Einarbeitungsphase konnte ich gut selbstständig arbeiten und der Projektleiter des aktuellen Projekts war dann mein fester Ansprechpartner. Insgesamt muss ich sagen, dass alle Mitarbeiter in der Abteilung immer ein offenes Ohr für Fragen hatten.

Was ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Was mir besonders in Erinnerung geblieben ist bzw. was ich besonders an dem Praktikum geschätzt habe, ist das angenehme Arbeitsklima. Durch das junge Durchschnittsalter in der Abteilung fiel es mir leicht, mich zu integrieren. Die Projekte, an denen ich mitgearbeitet habe, waren abwechslungsreich und ich konnte viel Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen sammeln. Auch der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben, die ich bearbeitet habe, war ausgeglichen.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Zunächst sollte man ein ausgeprägtes Interesse an der 3D-CAD-Konstruktion besitzen sowie die Fähigkeit haben, Dinge mental rotieren zu können. Von Vorteil waren sicherlich auch Grundkenntnisse im Konstruktionsbereich. Am wichtigsten ist jedoch, dass man motiviert ist und Spaß daran hat, kreativ zu arbeiten.

Passende Jobs in unserer
Jobbörse finden.

Ein Job mit Potential
5 Gründe für O&B

Nach oben